Liebesbrief an die Lenormandkarten

Ein Liebesbrief an die Lenormandkarten

Meine lieben Lenormandkarten, heute muss ich euch einfach mal schreiben, denn ihr begleitet mich schon fast mein ganzes Leben und habt so viel Liebe in mir entfacht, die ich heute gern mal an euch zurückgeben möchte.

Wenn ich an euch denke, dann wird es mir im Herzen so warm,

 

Lenormandkarte 24 und 31

Kartendeck: Angelinas 40 mystische Lenormandkarten

so wie ihr mir die Lenormandkarte 24 das Herz zusammen mit der Lenormandkarte 31 die Sonne als Kombination bringt.

Eine wundervolle Kombination, die ich so manchen Tag spüre, wenn ich mich mit euch beschäftige.

Immer wenn ich euch, meine lieben Lenormandkarten in die Hand nehme, dann komme ich mir vor, wie die Lenormandkarte Nummer 1 der Reiter, der jetzt Chancen und Angebote nutzt, die Zügel in die Hand nimmt und losreitet, dort hin, wo er eben hinreiten will. Und so lege ich dann los und meine Reisebegleitung beginnt an diesem Tag mit der Lenormandkarte 3 das Schiff.

Ja fast täglich bin ich mit euch beschäftigt.

Ihr macht mir meinen Arbeitsalltag süßer, denn die Lenormandkarte 35 der Anker aus eurem Kartendeck zeigt mir an, dass es wieder Zeit ist, sich mit euch zu beschäftigen und meine Arbeit als Lebensberaterin zu beginnen.

Doch halt, ich mache ja (fast keine) Beratung mehr, ich will doch unterrichten. Doch auch dafür seit ihr täglich da, denn mit der Lenormandkarte 26, das Buch zeigt ihr mir auch diesen Weg. Dass es ums Lernen geht, um das Wissen und somit auch um das Vermitteln von Wissen.

Und so seit ihr mit den vielen verschiedensten Bildmotiven und Geschichten, die sich dahinter verbergen stets für mich da. Seien es nun die Tageskarten, die mir meinen Tag erhellen oder mich Vorsicht walten lassen oder über bestimmte Dinge auch noch mal nachdenken lassen.

Oder sei es auch bei all den alltäglichen Fragen, die ja schon mal auftauchen können und wo es einer Entscheidungshilfe bedarf.

Ja klar, die Entscheidung abnehmen könnt ihr mir natürlich nicht. Aber mit eurem Rat und Wegweiser steht ihr mir immer hilfreich zur Verfügung.

Lenormandkarte 18 der Hund

Kartendeck: Angelinas 40 mystische Lenormandkarten

Und genau das macht es aus, ihr helft, wo ihr könnt, ganz wie das Bildmotiv der Lenormandkarte 18 der Hund.

Ein treuer Begleiter, ein Freund, jemand der hilft und unterstützt.

Sei es im Öffnen der Augen, dass man nach einer Legung mit euch bestimmte Dinge einfach klarer erkennen kann. Zum Beispiel auch durch das Kartenmotiv die Sterne, die auf der Lenormandkarte 16 zu sehen sind und Klarheit in eine Angelegenheit bringen können. Denn die Sterne sehe ich nur bei einer sternenklaren Nacht und so ist die Deutung dieser Lenormandkarte ganz einfach, weil ich nur an diesen Spruch der sternenklaren Nacht denken brauche und schon fällt mir die Deutung der Klarheit zu dieser Karte ein.

Und so ist es mit vielen Bildmotiven, die mich an bestimmte Dinge denken lassen und somit eine leichte Deutung für mich möglich machen. Danke dafür, dass ihr eine so klare Sprache mit mir sprecht. Eine Kommunikation, wie bei den Lenormandkarten 11 und 12 den Ruten oder Vögeln, die mit dem Zwitschern auf das Gespräch verweisen.

Auch dass ich neu über eine Sache nachdenken kann oder andere Wege in Betracht ziehen.

Das ist ja mit der Lenormandkarte 13 das Kind oder auch der Lenormandkarte 22 die Wege möglich. So geht es ja um Ratschläge und Tendenzen, die ich sehe, wenn ich so weiter mache wie bisher. Oder wo ich eben wie bei den Wegen die Wahl habe, mich entscheiden kann, welchen Weg ich denn nun gehen will. Diesen oder doch lieber einen anderen?

Lenormandkarten Kind und Wege

Kartendeck: Angelinas 40 mystische Lenormandkarten

Denn wenn mir eure Antworten nicht gefallen, dann kann ich anders denken, umdenken, neu denken und anders handeln und habe dann auch die Chance mein Schicksal noch mal zu verändern, weil ich es zum großen Teil halt selbst in der Hand habe und sich Türen öffnen oder schließen können, je nachdem, wie ich mich verhalte.

Bei Schicksal lasst ihr mich ja das Schicksalskreuz auf der Lenormandkarte 36 sehen und doch weiß ich, dass ich mein Schicksal eben selbst in der Hand habe und die Lenormandkarte genauso auf die Wichtigkeit verweisen kann, die eben jetzt zu beachten ist. Denn beim Kreuz geht es auch um ein religiöses und für die Kirche wichtiges Symbol und so heißt dieses Kartenmotiv eben auch Wichtigkeit oder vielleicht auch der Glaube an etwas.

Also danke, danke, dass es euch gibt und ihr mir immer einen Rat gegeben habt und es sicherlich auch weiterhin tun werdet.

Natürlich weiß ich, dass ihr auch mit negativen Aussagen kommen könnt und dann Ängste und Zweifel oder auch Unsicherheit wie mit eurem Bildmotiv der Mäuse oder auch Wolken auf mich einwirken. Doch alles hat immer auch zwei Seiten, wie die Münze auch eine Vorder- und Rückseite hat. So kann ich die Karten und Motive ja auch von zwei Seiten betrachten und mich fragen, was dahinter jetzt die für mich wichtige Botschaft ist.

Bleibe ich zum Beispiel bei den Mäusen mit der Lenormandkarte 23 und ihr gebt mir diese Karte als Ratschlag mit auf den Weg, so muss ich ja nicht in meine Ängste und Zweifel oder Verluste hineingehen, sondern kann genauso den Ratschlag annehmen, dass es eben wohl besser wäre, wenn ich mich zurückziehe. Oder auch, dass ich in den Verlust gehen soll, was bedeutet nur mal auf die Bremse treten, einen Gang zurückschalten und alles langsamer entwickeln lassen oder sich aus einer Sache auch mal ganz rausnehmen, weil es vielleicht tatsächlich die bessere Möglichkeit für mich ist.

So regt es zumindest immer meine Fantasie an, was jetzt mit diesem Rat gemeint ist und für mich das Beste ist. Denn ich weiß, ihr wollt nur mein Bestes und mich gegebenenfalls auch vorbereiten auf Dinge, die da noch kommen werden.

Ach, es ist einfach schön, dass ich euch habe. Dabei ist es sogar egal welches Kartendeck ich von euch verwende.

So begann meine Reise mit euch mit dem ganz klassischen Lenormandkartendeck der blauen Eule, die es über den Urania Verlag zu erwerben gibt. An diesen Karten gefällt mir der dezente und leicht matte Blaustich, der mich in Zeiten, in denen ich etwas Beruhigung brauche, genau zu diesem Kartendeck greifen lässt.

Doch auch die PIATNIK Lenormandkarten 194115 aus der Wiener Spielkartenfabrik Ferdinand Piatnik & Söhne Wien fanden ihren Weg zu mir. Diese Karten sprudeln so vor Farben und Lebendigkeit und machen mir einfach Freude, wenn ich mit ihnen meine Kartenlegungen mache. Durch das recht bunte Treiben auf den Bildmotiven kommt es alles noch ein Stück weit positiver rüber und erinnert mich an das bunte Leben und die vielen Möglichkeiten.

In meiner Leidenschaft als Sammlerin von Lenormandkarten, aber auch durchaus anderen Wahrsagekartendecks, Orakelkarten aller Art, hat sich meine Vitrine im Laufe der Zeit schon recht gut gefüllt und ich kann euch immer wieder alle bewundern und das ein oder andere mal in gebrauch nehmen. Wobei ich natürlich auch dort meine Lieblingskarten gefunden habe. Und wie sollte es anders sein, es sind meine 40 mystischen Lenormandkarten, die ich selbst entwickelt habe.

Inspiriert durch die Bildersprache und dass es eben schon recht viele Lenormandkartendecks gibt, wo mir immer sehr viele Karten gefallen und dann doch wieder ein Motiv weniger gefällt, kam ich auf die Idee ein eigenes Deck zu erschaffen. Erst wollte ich einfach aus jedem Kartendeck die Motive nehmen, die mir besonders gut gefallen und so aus all den verschiedenen Decks eines erschaffen, wo ich dann nur die Rückseite neu gestaltet hätte damit es einheitlich ist. Mit meinem Drucker, festem Karton und einer Schere wäre mir dies sicherlich auch gelungen und ich hätte ein Lenormandkartendeck nur für mich gehabt, wie es mir 100% gefällt.

Doch dann dachte ich, warum eigentlich nicht gleich ein vollkommen neues Kartendeck kreieren und die Motive nach Art der Madame Lenormand nehmen und dennoch eine ganz eigene Note dort hineinzubringen.

Gesagt getan mache ich mich ans Werk. Einige Motive konnte ich noch selbst zeichnen, doch spätestens bei den Tieren und Personen war Schluss. Mein künstlerisches Zeichentalent reicht da leider nicht aus. So gab ich schließlich eine Anzeige in der Zeitung auf, dass ich eine Zeichnerin für mein Kartenprojekt suche und es bewarben sich gleich 3 Frauen darauf.

War schon eine komische Situation, so eine Art Bewerbungsgespräch mal als Auftraggeber zu führen. Nach kurzer Zeit hatte ich mich jedoch entschieden und mir von 2 der Frauen die restlichen Motive zeichnen lassen. Die eine war gut bei Personen und die andere konnte gut die Tiere zeichnen. Perfekt dachte ich. So entstand dann in dieser Zusammenarbeit das Kartendeck Angelinas Lenormandkarten (ein Kartendeck mit den üblichen 36 Lenormandkarten und als Zusatz speziell für Beginner, noch mit Deutungstexten auf die Karte gedruckt).

Update September 2020, die Karten sind inzwischen vom Handel zurückgezogen, ich habe nur noch wenige Restexemplare, die ich auf Amazon verkaufe, da ich in den letzten Jahren noch neue Decks entwickelt habe, die ich als besser gelungen empfinde und meine erste Kreation somit nicht mehr nachproduziere.

Nun brauchte ich noch eine passende Druckerei und meine Eigenproduktion und der Verkauf konnte losgehen.

Oh je es war alles teurer als gedacht. Druckereien, mit der entsprechenden Spielkartenqualität drucken erst ab 1000 Stück. Puh, da musste ich tief in die Tasche greifen um mein Projekt nun zu verwirklichen. Doch wie jeder gute Künstler oder Autor glaubt man ja an seine Werke und geht dann auch mal ein Risiko ein. Also lies ich tatsächlich 1000 Stück der Karten drucken und knapp 2000 Euro waren dann auf meinem Sparbuch weniger (ist heute noch teurer, jetzt zahle ich um die 4000-5000 Euro für gute Qualität).

Euphorisch startete ich meinen Verkauf über die Webseite und meldete das Kartendeck im Handel an. Die Bestellungen waren jedoch recht mau. Leider verkaufte ich aufgrund der wenigen Werbepräsens und Bekanntheit meiner neuen Lenormandkarten gerade mal 127 Stück im ersten Jahr. Na toll dachte ich, bis ich die 2000 Euro wieder drin habe, dass kann ja ewig dauern, denn pro Kartendeck wollte ich 12,90 Euro haben, da die Herstellungskosten ja nicht gerade wenig waren.

Auch im zweiten Jahr lief es nicht besser. Jetzt bestellte zwar der Handel auch ein paar weitere Kartendecks, doch über 150 Stück pro Jahr wollte es einfach nicht kommen. Zu wenig bekannt, ich hatte mir noch keinen Namen gemacht. Unbekannter Autor, unbekanntes Kartendeck. Ernüchternde Bilanz, mein Kartendeck kann noch so schön sein, wenn es keiner kennt und mich keiner kennt, dann sucht auch keiner danach und es wird einfach nicht gefunden und somit nicht gekauft.

Doch ich wollte nicht aufgeben. Dachte damals noch es liegt an den gezeichneten Karten und entwarf einfach mal ein weiteres Kartendeck mit fotoähnlichen Motiven bzw. illustriert.

Ich liebe euch doch so, meine lieben Lenormandkarten. Ich mache euch einfach noch mal schöner und dann klappt es schon. Also wieder auf der Suche nach Bildern, die das ausdrücken, was ich mir in meinem Kopf vorstellte. Ich durchsuchte wochenlang Bilderarchive im Internet.

Bei Fotolia (www.fotolia.com) wurde ich schließlich fündig. Weitere Wochen zogen ins Land, denn es war schwieriger als ich dachte, einerseits ein schönes Bild zu finden, was zum Motiv der Lenormandkarte passte und auch meinen Wünschen und Vorstellungen entsprach und zum anderen auch noch bezahlbar blieb.

Denn leider braucht man für ein Kartendeck oder auch eine einzelne Karte, die man dann als Verkaufsprodukt haben möchte die gewerbliche Lizenz. Tja und die kostet mal so eben das zehnfache der normalen Lizenz. Bei Fotolia zahlt man pro Bild mit Crediten, dass sind dann je nachdem wie viel Credite man im Paket kauft so ca. 1,20 Euro bis 1,60 Euro pro Credit.

Ich hatte gleich für etwas über 1000 Euro genügend Credite eingekauft. Doch trotzdem sollte das einzelne Bild ja noch bezahlbar sein. In den unteren Rängen geht es mit der gewerblichen Lizenz bei 10 Crediten pro Bild los. Die schöneren Bilder können 100 und mehr kosten.

Update September 2020: Fotolia wurde von Adobe Stock aufgekauft, die alten Lizenzmodelle gibt es nicht mehr. Bei Adobe zahlt man für ein gewerbliches Bild inzwischen um die 65 Euro (hatte gerade erst wieder welche gekauft).

Ich suchte also wirklich wochenlang nach gleichzeitig schönen Motiven und welchen die mich nicht mehr als 25 Credite kosteten, denn das sind umgerechnet ja schon über 30 Euro für ein Bild. Und so ein Kartendeck besteht ja nun aus 36 Vorderseiten und dann noch mal einer Rückseite. Also brauchte ich 37 Bilder. Du kannst Dir ausrechnen, was ich da investiert habe.

Doch ich blieb dran, kaufte die Bilderlizenzen und machte daraus mein neues Lenormandkartendeck, welches ich Angelinas Mystik Lenormandkarten nannte. Denn die Motive sollten für mich einen leicht mystischen Tatsch bekommen, damit diese Kartendeck eben mal anders ist, als all die anderen die es ja schon gab.

Kurze Zeit später, nachdem ich von diesem Kartendeck auch wieder viele drucken lies, entdeckte ich bei Fotolia durch Zufall, obwohl Zufall gibt es ja nicht, sollte also so sein, ja ich entdeckte noch schönere Motive und ärgerte mich, dass ich nicht noch länger gesucht hatte.

Ich speicherte die neu gefundenen Bilder erst mal im Einkaufswagen ab, kaufte aber noch nicht. Schließlich wollte ich erst mal Karten verkaufen.

In der Zwischenzeit baute ich meinen selbst gegründeten Verlag immer weiter aus.

Ich schuf weitere Produkte zum Thema Kartenlegen und machte mir allmählich bei meinen Kunden, aber auch beim Händler und dann auch bei Amazon (www.amazon.de) einen Namen. Sodass ich mit meinen Produkten endlich mal gefunden wurde.

Nun stiegen auch meine Verkaufszahlen der ersten beiden Kartendecks. Endlich konnte ich über ein neues Kartendeck mit den anderen gefundenen Motiven nachdenken. Doch wieder 36 mystische Lenormandkarten nur mit anderen Motiven, nee das reichte mir nicht.

Ich brauchte etwas Neues, eine Erweiterung musste her.

Und so kam ich schließlich auf die Idee, die schon eine Weile in mir schmorte. Wieso eigentlich 36 Karten, wenn man die achter grosse Tafel legt, dann sind unten immer nur 4 Karten, wobei die anderen 4 Reihen darüber immer 8 Karten haben. Es wäre doch logischer dort auch alle 8 Karten liegen zu haben.

Also wollte ich ein Kartendeck mit 40 Karten haben.

So dachte ich darüber nach, welche Ergänzungskarten Sinn machten, welche Deutungen mir noch fehlten bzw. wo mich was im Kartenbild bei den Deutungen noch störte. Welche Karte hatte zu viele Deutungen und braucht noch eine neue Karte dazu? Welche dreier Kombi kann man durch eine Karte darstellen lassen und wie macht es dann noch Sinn, wenn man diese Karte in einem anderen Fragethema deuten will?

So schossen mir viele Gedanken durch den Kopf und es zogen wieder einige Wochen ins Land, bis ich endlich die Idee hatte, was ich genau als Ergänzung brauche und unbedingt mit dabei haben will. So entstanden die neuen 4 Karten in meinem Kopf. Nun musste ich dafür nur wieder die passenden Bilder finden. Leichter gedacht als gefunden. Denn irgendwie traf es nicht meine Vorstellungen und ich musset lange suchen, bis ich endlich fand, was genau das ausdrückt, was ich mit der Karte vermitteln wollte.

Doch ich finde die lange Wartezeit und das Suchen hat sich gelohnt. Zufrieden schaue ich heute auf mein Kartendeck „Angelinas 40 mystische Lenormandkarten“ und bin stolz, meiner Fantasie freien Lauf gelassen zu haben, dass ich an euch liebe Lenormandkarten so geglaubt habe, dass inzwischen schon 4 eigene Kartendecks mit euch entstanden sind und ich liebe das eine genauso wie das andere.

Update September 2020, es gibt inzwischen noch mehr Lenormandkarten Decks von mir, die ich dann allerdings gleich von einem Grafiker nach meinen Wünschen zeichnen ließ. Viel teurer als die Lizenz bei Adobe ist das auch nicht, wenn man gleich einen ganzen Schwung Motive in Auftrag gibt. Bei 40 Motiven kann man schon gut verhandeln 🙂

Und inzwischen kann ich anhand der Verkaufszahlen und Feedbacks meiner Kunden auch sagen, ja die neuen Lenormandkarten kommen an.

Sie gefallen den Leuten genauso wie mir und sicherlich entdeckt der ein oder andere vielleicht genau in diesem Moment, wo ich es hier schreibe und Du es liest, die eigene Liebe zu den Lenormandkarten.

Ich glaube meine vielen Worte können noch immer nicht voll und ganz ausdrücken, was ich für euch liebe Lenormandkarten empfinde und wie ihr mir noch lange Zeit mein Herz erfreut und wie die Sonne zum strahlen bringt.

Dank euch kann ich auch leuchten und strahlen am Himmel der Lenormandkartendecks, wo man mich und euch in neuen Varianten nun endlich findet.

Mein Blog zum Kartenlegen lernen und hier diese Webseite tut sicherlich auch ihren Teil dazu, dass man euch findet und einfach lieben lernt.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen noch eine gemeinsame wunderschöne und liebevolle Zeit miteinander.

Herzliche Grüße an euch liebe Lenormandkarten

von eurem treuen Fan Angelina Schulze

PS: Und auch herzliche Grüße an Dich lieber Leser, liebe Leserin, die bis hierher nun meinen ganzen Liebesbrief an die Lenormandkarten verfolgt hat.

Vielleicht habe ich Dich ja das ein oder andere Mal zum Schmunzeln gebracht oder auch auf die Idee, mal selbst ein eigenes Projekt zu verwirklichen.

Als Verlagsleiterin kann ich Dir sagen, glaube an Dich und Deine Idee und es werden sich Wege auftun, die es Dir ermöglichen.

Herzliche Grüße Angelina Schulze

PPS: Ich würde mich über ein Like auf Facebook & Co sehr freuen.

Und teile diesen Post doch mit Deinen Freunden.

 

Alle meine Kartendecks findest du in meinem Shop unter:

https://angelina-schulze.com/produkt-kategorie/lenormand-karten/

Das bin ich - Angelina Schulze
1972 habe ich das Licht der Welt erblickt und die Begeisterung für das Kartenlegen hat mich schon sehr früh erfasst! So habe ich bereits im Teenageralter mit den verschiedenen Decks experimentiert und mehr und mehr mein Wissen vertieft. Dabei hat sich wie von selbst mein eigenes - sehr logisch nachvollziehbares und leicht erlernbares - Deutungssystem entwickelt. Und weil ich meine Begeisterung gern teile, war der nächste folgerichtige Schritt, mein Wissen und meine Erfahrungen anderen, die das Kartenlegen lernen wollen, weiterzugeben. Dabei lehre ich zu jeder Karte, jedem Haus und all den Kombinationen eine klare Deutung, die sich wie ein roter Faden durch alle leicht nachvollziehbaren Deutungsschritte zieht.

Meine Vision / Mission:
Möglichst vielen Menschen die Möglichkeit zu eröffnen, zu Experten in der Lebensberatung zu werden, um sich selbst, aber auch anderen, die Karten zu legen und dabei klare Antworten und hilfreiche Deutungen zu geben.

Mehr Infos zum Lernen?

Bist du noch kein Teilnehmer im kostenfreien Coaching der Königsklasse im Kartenlegen und bekommst alle wichtigen Infos und Links zum Lernen per E-Mail? Dann hier anmelden und unsere gemeinsame Reise durch die Welt der Kartendeutung beginnt!

Kostenlos in die Königsklasse KartenlegenHier klicken und Teilnehmer im E-Mail Coaching werden

Trage dich hier mit deiner E-Mail ein und klicke auf den Button "Klick und los geht es!". Gleich danach sende ich dir die Checkliste, mein Bonus-Video und weitere Tipps zu.


 

Alles in einer Ausbildung?

Geht dir mein E-Mail-Coaching nicht schnell genug oder du möchtest sofort die Königsklasse im Kartenlegen komplett und intensiv lernen, dann ist mein Ausbildungsangebot und vor allem der Onlinekurs inkl. Betreuung genau das Richtige für dich!

Alles zur Königsklasse Kartenlegen lernenHier klicken und mehr über die Ausbildung erfahren